Aktuelles von [U25] Dortmund

Das Team von [U25] Dortmund heißt den Sommer willkommen!

 

 

 

Mit einem Sommerfest für das Team von [U25] Dortmund wollten wir Danke sagen und nach langer Zeit endlich mal wieder Zeit zusammen verbringen. Beim gemeinsamen Essen und außgelassenser Stimmung haben wir die gemeinsame Zeit genossen und viel gelacht. Danach ging es zum Minigolfen wo die Peers in Zwei Teams spielen konnten. Auch das hat großen Spaß gemacht und wir sind so froh, dass es nach so langer Zeit endlich wieder möglich ist!

Bei wunderbarem Wetter haben wir den Sommer willkommen geheißen und freuen uns auf viele weitere Gelegenheiten einfach mal Zeit zusammen verbingen zu können, ohne dass die Arbeit im Vordergrund steht, denn das stärkt das Team und macht es zu etwas ganz Besonderem.

Wir dürfen sieben neue Peerberaterinnen im [U25] Dortmund Team willkommen heißen

Wir freuen uns riesig sieben neue Peerberaterinnen in unserem Team willkommen zu heißen. Sie haben die Peerausbildung erfolgreich abgeschlossen und stehen nun jungen Ratsuchenden via Mail zur Seite und schenken ihnen ein offenes Ohr. Damit geht eine intesive und schöne Zeit zu Ende und wir freuen uns auf das nächste Kapitel mit den Peers. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit und wünschen den neuen Peers eine gute Zeit bei [U25]!

Das gesamte [U25] Dortmund Team freut sich die neuen Peerberaterinnen im Team begrüßen zu dürfen!

 

NRW Landtagswahl: Podiumsdiskussion zum Thema Seelische Gesundheit

 

 Die Gesellschaft für seelische Gesundheit Dortmund e.V. hat kurz vor den Landtagswahlen NRW, Dortmunder Landtagskandidat*innen aus Bündnis 90/ Die Grünen, SPD, CDU, Die Linken und FDP zum Gerpäch über das Thema seelische Gedundheit gebeten. Am 27.04. fand in der Dortmunder Kontaktstelle der Diakonie dazu eine Podiumsdiskussion statt. Teilgenommen haben Frau Jenny Brunner (Die Grünen), Frau Anja Butschkau (SPD), Herr Matthias Nienhoff (CDU) und Sonja Lemke (Die Linke). Es ging vor allem darum wie die verschiedenen Parteien das Thema seelische Gesundheit in ihren jeweiligen Wahlprogrammen verankert haben und wie sie sich für das Thema politisch engagieren möchten.Später am Abend hatten dann auch die Teilnehmenden die Gelegenheit ihre Fragen an die Politker*innen zu stellen.

Wir von [U25] Dortmund waren dabei und fanden den Austausch und die Gespräche interessant und hoffen sehr, dass sich die Politik in den kommenden Jahr des außerordentlich wichtigen und facettenreichens Thema der seelischen Gesundheit annimmt und dort etwas bewegt.

#mentalhealthmatters #EinGespärchKannLebenRetten

Das Team von [U25] Dortmund sucht dich!

Unsere nächste Peerausbildung startet Mitte März. Wenn du Lust dich zum*zur Peerberater*in ausbilden zu lassen und aus Dortmund oder Umgebung kommst, dann schreibe uns an u25-Projekt@skf-dortmund.de

Alle Termine und Infos zu der Peerausbildung findest du hier auf unserer Hompepage unter „Mitmachen“.

Wir freuen uns auf dich!

Willkommen neues Jahr!

 

Das [U25] Dortmund Team wünscht allen ein frohes neues Jahr. Trotz der anhaltenden Pandemie hoffen wir, dass ihr alle gut ins neue Jahr reingekommen seid. Wir blicken zuversichtlich und hoffnungsvoll auf das neue Jahr und wünschen euch allen Zuversicht, Hoffnung, Gesundheit und Gelassenheit.

Euer [U25] Dortmund Team!

Das [U25] Dortmund Team verabschiedet sich aus dem Jahr 2021

Ein weiteres außergewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch das Jahr 2021 wurde durch die Corona Pandemie geprägt und war mit vielen Herausforderungen verbunden. Dennoch wollen wir hoffnungsvoll und zuversichtlich dem neuen Jahr entgegenblicken und schauen trotz allem dankbar auf das Jahr zurück. Auch dieses Jahr haben wir bei einer virtuellen Weihnachtsfeier das durchaus erfolgreiche Jahr 2021 bei [U25] Dortmund gemeinsam ausklingen lassen. Wir haben uns nicht nur weihnachtlich eingestimmt, sondern haben auch gemeinsam geknobelt, um die Aufgaben des Escpae Rooms zu lösen.

Gemeinsam haben wir dann auch auf das Jahr 2021 zurückgeblickt. Eines der Höhepunkte dieses Jahres war augenscheinlich die erneute Förderung durch die ProFiliis Stiftung. Wir sind unfassbar dankbar für die Unterstützung und Wertschätzung, die uns durch die erneute Förderung entgegengebracht wurde!

Ein besonderer Dank geht auch an das Spendobel Team, die über ihre Spendenplattform 10.000 € für [U25] Dortmund sammeln konnten. Wir sind immer noch total gerührt von dieser außerordentlichen Summe und der damit einhergehenden Unterstützung unserer Arbeit. Für uns ein klares Zeichen, dass vielen Menschen da draußen die Suizidprävention am Herzen liegt und unsere Arbeit wahrgenommen und als wichtig erachtet wird.

Zudem möchten wir uns auch herzlich bei Bezirksregierung Innenstadt Ost bedanken, die das Angebot dieses Jahr finanziell unterstützt hat. Zudem danken wir auch allen Privatpersonen, die unsere Arbeit und das Angebot stets mit einer Spende unterstützen.

Ein weiterer Höhepunkt war auch der Besuch des Reporter Teams und die damit verbundene Reportage, die über [U25] gedreht wurde. Danke, dass ihr über Suizidgedanken berichtet und damit einen Teil zur Entstigmatisierung beigetragen habt!

Zum Schluss möchten wir uns als [U25] Dortmund Team bei allen Menschen und Organisationen ganz herzlich bedanken, die dazu beigetragen haben, dass wir auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr zurückschauen können. Ein ganz großer Dank gilt natürlich auch all jenen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die uns ihr Vertrauen schenken und die wir durch unser Beratungsangebot unterstützen und begleiten durften. DANKE für euren Mut und euer Vertrauen!

Ein großer Dank geht natürlich auch an alle ehrenamtlichen Peerberater*innen, die dieses Jahr [U25] Dortmund wieder großartig unterstützt haben und unzähligen Ratsuchenden unterstützend zur Seite gestanden haben. Danke für euren Einsatz und eure Mails, durch die ihr auch in diesem Jahr wieder ein bisschen Zuversicht und Hoffnung in die Welt getragen habt.

Wir blicken optimistisch und motiviert in die Zukunft und wünschen Ihnen und euch eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr 2022!

Euer [U25] Dortmund Team

Wir heißen acht neue Peerberaterinnen im [U25] Dortmund Team Willkommen :)

Am Samstag ging unsere aktuelle Peerausbildung zu Ende und wir dürfen nun acht neue Peerberaterinnen bei uns im Team begrüßen. Damit wurden bis jetzt 73 junge Menschen zu ehrenamtlichen Krisenbegleiter*innen am [U25] Dortmund Standort ausgebildet.

Während der mehrmonatigen Peerausbildung wurden die jungen Peerberaterinnen auf die verantwortungsvolle Aufgabe der Online-Mailberatung vorbereitet. In der Ausbildung ging es nicht nur spezifisch um Suizidalität und psychische Krankheiten, sondern auch um Selbsterfahrung und Ressourcenarbeit. Anhand von Fallbeispielen übten die zukünftigen Peerberaterinnen auf Mails der Ratsuchenden zu antworten. Teil der Ausbildung war es zudem die Gruppe zusammenzuführen und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Denn das Team soll Rückhalt und ein stärkender Faktor für die Peerberaterinnen sein.

Wir freuen uns riesig die neuen Peerberaterinnen ins unserem Team zu haben und auf die zukünftige Zusammenarbeit. Mit Abschluss der Peerausbildung übernahmen die neuen Peerberaterinnen direkt Kontakte und stehen jetzt jungen Ratsuchenden via Mail zur Seite und schenken ihnen ein offenes Ohr.

Das gesamte [U25] Dortmund Team freut sich die neuen Peerberaterinnen im Team begrüßen zu dürfen!

Welttag der Suizidprävention 2021 – Laufen für das Leben

 

Zum Welttag der Suizidprävention am 10.09. ist das Team von [U25] Dortmund in die Laufschuhe geschlüpft und hat ein paar Kilometer für den Charity Lauf in Kooperation mit der youngcaritas Berlin „Laufen für das Leben“ gesammelt. Wir haben den Tag genutzt um auf das weitgehend verdrängte Thema Suizidalität und Suizidprävention aufmerksam zu machen. Gemeinsam sind wir am Dortmunder U gestartet und sind dann quer durch die Dortmunder Innenstadt gelaufen.

Ziel war das Stadewäldchen. Dort haben wir uns mit den Mitarbeitenden des Krisenzentrum Dortmunds sowie der Hinterbliebenen Gruppe getroffen. In einer sehr bewegenden Zeremonie wurde der neue Baum des Gedenkens eingeweiht. Der Baum steht für all diejenigen, die durch einen Suizid von uns gegangen sind und es ist ein Ort der Trauer, des Gedenkens, des Innehaltens.

 

 

Wir danken allen Unterstützer*innen, Akteur*innen und Menschen, die sich an dem Tag für die Suizidprävention stark gemacht haben!

Werdet Läufer*innen für das Leben

 

Auch dieses Jahr haben wir uns im Rahmen des Weltsuizidpräventionstags eine besondere Aktion überlegt:

Vom 1. September bis 17. Oktober sammeln wir durch das Laufen von Kilometern Spenden für die Online-Suizidprävention [U25].

Mit dem Erlös möchten wir gemeinsam das Thema Suizidalität enttabuisieren und unser ehrenamtliches Beratungsangebot für junge Menschen in Krisen ausbauen.

Wie Ihr helfen könnt:

Unterstütze unseren Charity-Lauf und damit unser Präventionsangebot für suizidgefährdete junge Menschen, in dem Du zum Beispiel

  • Freund*innen, Familie, Bekannte dazu motivierst daran teilzunehmen und für jeden gelaufenen Kilometer zu spenden
  • unsere ehrenamtlich tätigen jungen Menschen für jeden gelaufenen Kilometer unterstützt
  • unseren Charity-Lauf mitbewirbst
  • uns eine Spende zukommen lässt
  • Teilen von Beiträgen mit den Hashtags #dubistmirwichtig #läuftbeidir #stärkeralsdudenkst @u25dortmund @u25deutschland @youngcaritas_berlin auf Instagram und Facebook, um eine Vernetzung zwischen den Teilnehmenden zu schaffen und die Aktion zu verbreiten

Dazu brauchst Du:

  • Freund*innen, Familie, Bekannte und Motivation zum Laufen
  • Den youngcaritas-Laufzettel (findest du unter https://www.youngcaritas.de/lokalisiert/berlin/laeuftbeidir-herbst2021)
  • Geld, um Deine Freund*innen, Familie, Bekannte beim Laufen zu unterstützen oder auch direkt an uns zu spenden

 

Weitere Informationen findest du unter: https://www.youngcaritas.de/lokalisiert/berlin/laeuftbeidir oder www.u25deutschland.de

Wir freuen uns über Deine Unterstützung und Dein Engagement!

 

 

Neue Peerausbildung gestartet

Am Samstag starteten neun angehende Peerberater*innen in die Peerausbildung 2021. Neben dem Kennenlernen, sind wir auch schon thematisch ins Thema Suizidalität eingestiegen. Im Laufe der Peerausbildung werden die angehenden Peerberater*innen intensiv geschult und auf ihre Aufgabe bei [U25] Dortmund vorbereitet.

Wir freuen uns auf den weiteren Weg, den wir gemeinsam gehen werden.